Unkraut ade!

Ab sofort bieten wir Ihnen eine ökologische Unkrautbekämpfung mit Heisswasser an.

Endlich Frühling! Die Pflanzen wachsen und blühen, dass es eine Freude ist. Der einzige Wermutstropfen: Es spriesst auch da, wo man es lieber nicht will, nämlich zwischen Gehwegplatten, auf dem Sitzplatz oder in der Garageneinfahrt. Mittels thermischer Unkrautbekämpfung lassen sich die unerwünschten Beikräuter auf ökologische Weise entfernen.

Seit diesem Frühling arbeiten wir mit einem System, das auf heisses Wasser in Kombination mit einem biologisch abbaubaren, umweltfreundlichen Ökoschaum setzt. Das Gerät bringt das Wasser nahe dem Siedepunkt und ohne Druck direkt zu den unerwünschten Pflanzen. Der zusätzliche Schaumteppich auf der Basis von pflanzlicher Stärke, der sich nach rund 5 Minuten ohne sichtbare Rückstande wieder auflöst, verlangsamt das Abkühlen des Wassers und sorgt dafür, dass die Hitze länger und intensiver wirken kann. Die Unkräuter sterben nach der Behandlung mitsamt den Wurzeln ab, und auch die Samen, die bereits auf dem Boden liegen, überleben die Hitze nicht.

Die Methode eignet sich für Plattenbeläge, Betonsteine oder Pflästerungen und kommt vor allem auch auf Kiesflächen zum Einsatz. Mühsames Fugenkratzen und stundenlanges Jäten haben dank thermischer Unkrautbekämpfung ein Ende gefunden – dem Gartengenuss steht kein unerwünschtes Kraut mehr im Wege.

Für ein Angebot oder für weitere Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Telefon 052 245 19 11 oder t.tschopp@gartenbau.ch

Zurück zur Übersicht