Aufrichtefeier im neuen Werkhof

Mit der Aufrichtefeier vom Freitag, 29. August 2014, ist ein weiteres Etappenziel erreicht worden: Das Dach des grosszügigen Neubaus in Winterthur Hegi ist aufgesetzt.

Die Arbeiten im neuen Werkhof von Hofmann Gartenbau schreiten planmässig voran, trotz des durchzogenen Sommerwetters. Die letzten Wochen wurde Hand in Hand gearbeitet, damit der neue Standort per Ende November mit insgesamt 50 Mitarbeitenden von Hofmann Gartenbau bezogen werden kann.

Rund 100 Gäste, darunter die beauftragten Unternehmer, deren Mitarbeiter sowie Nachbarn und Beteiligte feierten die „Aufrichti“ des Werkhofs von Hofmann Gartenbau. Jürg Hofmann, Inhaber von Hofmann Gartenbau, bedankte sich an der Aufrichtefeier herzlich für das Engagement aller Beteiligten und den respektvollen und freundschaftlichen Umgang auf der Baustelle.

Die Architektur des Gebäudes entwarf Beat Hofmann, ältester Sohn von Jürg Hofmann, als Architekt und Projektleiter bei BDE Architekten. Der Werkhof ist sein erstes Grossprojekt nach Abschluss seines Studiums. Bei der Planung standen nebst der Funktionalität des Gebäudes auch die Nachhaltigkeit – ein Grossteil des Gebäudes wird mit Holz gebaut – sowie genügend Platz und Komfort für die Mitarbeitenden im Vordergrund. Im Dachgeschoss befindet sich zudem eine Wohnung.

An der Aufrichtefeier wurden die gute Stimmung und die konstruktive Arbeitsatmosphäre von allen Seiten gelobt. Die Zimmerleute präsentierten den traditionellen Richtspruch und den Zimmermannsklatsch. Jeder Gast erhielt als kleines Andenken ein Sackmesser mit dem neuen Logo-Auftritt von Hofmann Gartenbau – vom Chef persönlich überreicht.

Zurück zur Übersicht